Category “Angriff auf das Bestehende”

Grußbotschaft von Thomas Meyer-Falk für die Demonstration am 21. Dezember in Hamburg

Thursday, 19 December, 2013

Rote Flora HamburgMitunter endet Widerstand im Knast.

Deshalb an dieser Stelle: kämpferische und herzschlagende Grüße aus Freiburgs Totenhaus.

Totenhaus wird hier das Gebäude der Sicherungsverwahrten genannt. Die Sicherungsverwahrung gründet auf einem Nazigesetz vom 24. November 1933. Eine Regelung die schon Kurt Tucholsky bekämpfte.
Ohne Hoffnung sitzen hier die Ausgestoßenen der Gesellschaft. Read the rest of this entry »

Einladung zum offenen Treffen für Selbstorganisierung am 9. Dezember in Berlin

Tuesday, 26 November, 2013

Einladung zum offenen Treffen für Selbstorganisierung in Berlinübernommen von linksunten.indymedia.org

Uns vereint der Kampf für eine herrschaftfreie, emanzipatorische Gesellschaft, doch uns fehlt der Raum, uns über all die verschiedenen Facetten und gemachten positiven, wie auch negativen Erfahrungen auszutauschen. Uns reichen die Diskussionen im Internet, in Texten und Broschüren nicht, wir suchen die direkte Auseinandersetzung. Wir laden deshalb zu einen offenen Treffen ein, um den Versuch zu wagen, diese Lücke mit Ideen und Gedanken zu füllen. Ob als Einzelperson oder organisierter Zusammenhang: Lasst uns endlich wieder über die Perspektiven von Kommunikation, Kooperation, direkter Aktion und Kontinuität unseres Kampfes mit dem speziellen Blick auf Berlin diskutieren! Read the rest of this entry »

Italien: Gefährten Alfredo Cospito und Nicola Gai vom Gericht in Genua verurteilt

Tuesday, 26 November, 2013

Knie kaputtGenua, 12. November 2013 – Die Urteile gegen Nicola Gai und Alfredo Cospito wurden heute morgen bekanntgegeben. Im abgekürzten Verfahren der ersten Instanz für den Knieschuss an Roberto Adinolfi, haben beide Anarchisten im Gerichtssaal die Tat während der letzten Sitzung am 30. Oktober in Kommuniqués verteidigt. Die Gefährten waren bei der Verhandlung am 12.11.2013 nicht anwesend.
Read the rest of this entry »

Solidarität mit Arash Dosthossein!

Wednesday, 6 November, 2013

Arash Dosthosseinübernommen von political-prisoners.net

// Flüchtlinge ertrinken im Mittelmeer, hungern in München und Berlin, werden eingesperrt in deutschen Kerkern //

Vor Europas Grenzen sterben Menschen und als Reaktion mauern sich die europäischen Staaten noch weiter ein. Die Non-Citizens kämpfen um das Recht, in Europa leben und arbeiten zu dürfen. Sie kämpfen in Deutschland auf den Straßen, auf den Plätzen. Demonstrationen, Hungerstreiks und die DGB-Hausbesetzung in München waren Teil ihrer Aktionsformen. Read the rest of this entry »

“so was habe ich in meinem ganzen leben noch nicht gesehen.” – ein interview mit einer brasilianischen anarchistin über das land und die proteste im juni 2013

Saturday, 12 October, 2013

Riot Brazil 2013übernommen von nigra.noblogs.org

enila dor lebt in porto alegre in brasilien. sie ist seit vielen jahren politisch aktiv und organisiert sich zu verschiedenen themen wie feminismus und anarchismus in gruppen und netzwerken und in der anarchopunkszene. die proteste und den widerstand in porto alegre hat sie aus nächster nähe miterlebt. das interview wurde von mitte juli bis mitte august 2013 auf englisch per email geführt. Read the rest of this entry »

Bist du sicher? – Poster gegen Bullen

Monday, 19 August, 2013

Bist du sicher? - Poster gegen BullenVor ein paar Tagen ist ein neues Poster gegen Bullen in einigen Städten aufgetaucht. Egal wo du hinschaust, Bullen unterdrücken, schikanieren, kontrollieren und töten! In deinem Alltag, auf der Straße, oder wie vor einigen Tagen als Bullen Wohnungen und Häuser in Berlin durchsucht haben, um Leute einzuschüchtern und Widerstand zu brechen.
Doch sie unterschätzen die Kraft der Solidarität und unseren Drang nach Freiheit wenn sie glauben das wir so einfach zu stoppen sind!

Für ein herrschaftsfreies unkontrolliertes Leben!

Bist du sicher?

Dass Bewaffnete und Uniformierte zu deinem Schutz durch die Straßen patrouillieren?
Read the rest of this entry »

“Keine Moslembrüder, kein Militär – Die Revolution geht weiter” / Ein anarchistisches Statement aus Kairo

Monday, 15 July, 2013

Egypt-riotDieser Text wurde am 10. Juli auf der englischsprachigen website des Tahrir International Collective Network veröffentlicht. Übersetzt wurde er von der recherchegruppe aufstand, veröffentlicht auf linksunten.indymedia.

Du bist also durcheinander? Vielleicht deshalb, weil die Komplexität jeder Gesellschaft, insbesondere an ihren Wendepunkten und im Prozess der Veränderung  so konfus erscheint. Wie auch immer, lass uns Antworten auf einige Fragen und Vorhaltungen finden, die derzeit auftreten und uns eine andere Perspektive auf die gegenwärtige Situation einnehmen. Read the rest of this entry »

Weder Vergessen noch Zeremonie: Gegen den Totenkult

Sunday, 7 July, 2013

Mauricio Morales starb am 22. Mai 2009 in Santiago/Chile als eine Bombe in seinem Rucksack frühzeitig zur Explosion kamMauricio Morales starb am 22. Mai 2009 in Santiago/Chile als eine Bombe in seinem Rucksack frühzeitig zur Explosion kam. Von www.non-fides.fr übernehmen wir einen kritischen Text bezüglich des Umgangs mit dem alljährlichen Todestag.

„Mir schiene es, für meinen Teil, zufriedenstellender, da es sich um Menschen handelt, die sich durch Taten ausgezeichnet haben,
wenn man sie auch nur mit Taten ehren würde“

‪Thukydides‬, Geschichte des Peloponnesischen Krieges, 411 v. Chr.

Es ist gefährlich, dem Staat und dieser Welt den Krieg zu erklären, denn sie wissen nur zwei Dinge zu tun: fortschreiten und alles bekämpfen, was ihren Fortschritt zerstören, schwächen oder hindern könnte. Read the rest of this entry »

München: Solidemo und Flyer gegen Repression und in Solidarität mit den Aufständischen in der Türkei

Wednesday, 26 June, 2013

beug dich nichtübernommen von linksunten.indymedia

Am Donnerstag den 20.06. gab es in München eine kleine Spontandemonstration gegen Repression und in Solidarität mit den Aufständischen in der Türkei. Die kleine Meute zog lautstark die Lindwurmstraße entlang Richtung Harras. Währenddessen wurden viele Flyer verteilt und massiv plakatiert. Nach 20 Minuten tauchte eine Streife auf, diese forderte Verstätkung an, daraufhin löste sich die Sponti auf. Innerhalb kürzester Zeit war das ganze Viertel voll mit Bullen, die wahllos irgendwelche Leute filzten, Festnahmen konnte ich jedoch keine beobachten. Read the rest of this entry »