Hungerstreik in Pelican Bay beendet

This entry was posted Sunday, 24 July, 2011 at 3:08 pm

Vom 1. bis zum 22. Juli fand im Hochsicherheitsgefängnis Pelican Bay, Kalifornien, USA, ein Hungerstreik statt. Hier ein auf de.indymedia veröffentlichter Artikel zum Ende des Hungerstreiks, weitere Infos in den Texten vom 15. Juli und vom 19. Juli.

Am vergangenen Freitag wurde der Hungerstreik im kalifornischen Pelican Bay Prison nach einem kollektiven Beschluss der beteiligten Gefangenen beendet, nachdem die Knastleitung in einigen Punkten Zugeständnisse gemacht hat.

Am 1. Juli 2011 hatten mehrere Hundert Gefangene in dem berüchtigten Isolationshaftgefängnis einen unbefristeten Hungerstreik begonnen, um gegen Kollektivbestrafungen, die aufgezwungenen Aussagen gegen Mitgefangene sowie für Gesundheitsversorgung, das Recht auf Kommunikation mit der Außenwelt sowie Fortbildungsmöglichkeiten zu kämpfen. Bereits nach wenigen Tagen schlossen sich Gefangene aus anderen kalifornischen Gefängnissen dem Hungerstreik an. Zeitweise streikten über 6000 Gefangene in 13 verschiedenen Knästen des Bundesstaates. In den vergangenen Tagen ist die Gesundheitssituation vieler Gefangener extrem eskaliert. Aufgrund der extremen Hitze und teilweise verweigerter medikamentöser Behandlung seitens der Anstaltsleitung sind einige chronisch kranke Gefangene auch nach Beendigung des Hungerstreiks noch immer in einer sehr ernsten Situation.

Erste Kommentare sprechen vorsichtig von einem Sieg. Zwar sind die Behörden nur auf eine der fünf Kernforderungen des Hungerstreiks (Fortbildung) eingegangen, aber die lebensfeindlichen Praxis der Isolationshaft sei weit über die USA hinaus deutlich geworden. Familienangehörige, Unterstützer_innen und auch Teile der Medien hätten sich gegen die Folter in Pelican Bay und anderen Staatsgefängenissen ausgesprochen. Aber es bleibt die Skepsis, ob sich die Leitung des Gefängnisses an die Vereinbarungen halten wird. Schließlich hatte sie bereits vor 10 Jahren in ähnlichen Forderungen nach einem längeren Hungerstreik nachgegeben, ohne später irgend etwas davon umzusetzen.

Angehörige der Gefangenen aus der Bay Area werden sich weiterhin treffen und rufen gemeinsam mit den Gefangenen dazu auf, die Behörden zu beobachten, um sicher zu stellen, dass die Verhandlungsergebnisse eingehalten werden. Am kommenden Montag findet eine Demonstration in Sacramento statt, um den kalifornischen Gouverneur Brown aufzufordern, die folterähnlichen Umstände in den Gefängnissen des Bundesstaates zu beenden.

Die hungerstreikenden Gefangenen danken allen Unterstützer_Innen von außerhalb für die wochenlange Solidarität und hoffen, dass die Kämpfe in den Isolationsknästen auch weiterhin in einer breiten Öffentlichkeit präsent bleiben.

Weitere Informationen: prisonerhungerstrikesolidarity.wordpress.com