Posts tagged with “Anarchie”

“so was habe ich in meinem ganzen leben noch nicht gesehen.” – ein interview mit einer brasilianischen anarchistin über das land und die proteste im juni 2013

Saturday, 12 October, 2013

Riot Brazil 2013übernommen von nigra.noblogs.org

enila dor lebt in porto alegre in brasilien. sie ist seit vielen jahren politisch aktiv und organisiert sich zu verschiedenen themen wie feminismus und anarchismus in gruppen und netzwerken und in der anarchopunkszene. die proteste und den widerstand in porto alegre hat sie aus nächster nähe miterlebt. das interview wurde von mitte juli bis mitte august 2013 auf englisch per email geführt. Read the rest of this entry »

Weder Vergessen noch Zeremonie: Gegen den Totenkult

Sunday, 7 July, 2013

Mauricio Morales starb am 22. Mai 2009 in Santiago/Chile als eine Bombe in seinem Rucksack frühzeitig zur Explosion kamMauricio Morales starb am 22. Mai 2009 in Santiago/Chile als eine Bombe in seinem Rucksack frühzeitig zur Explosion kam. Von www.non-fides.fr übernehmen wir einen kritischen Text bezüglich des Umgangs mit dem alljährlichen Todestag.

„Mir schiene es, für meinen Teil, zufriedenstellender, da es sich um Menschen handelt, die sich durch Taten ausgezeichnet haben,
wenn man sie auch nur mit Taten ehren würde“

‪Thukydides‬, Geschichte des Peloponnesischen Krieges, 411 v. Chr.

Es ist gefährlich, dem Staat und dieser Welt den Krieg zu erklären, denn sie wissen nur zwei Dinge zu tun: fortschreiten und alles bekämpfen, was ihren Fortschritt zerstören, schwächen oder hindern könnte. Read the rest of this entry »

“Der politische Kampf” von Giuseppe Ciancabilla

Saturday, 10 March, 2012

Dieser Text erschien 1899 in der italienischsprachigen anarchistischen Zeitung L‘Aurora. Er steht im Kontext von zwei weiteren Artikeln von Ciancabilla mit dem Titel „der ökonomische Kampf“ und „der individuelle Kampf“.
Gefunden auf an die Waisen des Existierenden.

I

Es scheint uns unnütz, zu erklären – da alle es bereits wissen –, dass wir unter dem Namen des politischen Kampfes denjenigen verstehen, den wir gegen die Regierung kämpfen.
Es scheint uns viel nützlicher, zu definieren und zu präzisieren, was die Regierung ist, welche Interessen sie vertritt, und folglich, mit welchen Waffen wir sie heute bekämpfen sollten, und vor allem, wie wir verhindern sollten, dass sie nicht morgen, nachdem wir sie besiegten, unter einer neuen, wenn auch abgeschwächten Form von Unterdrückung wieder auftaucht.
Read the rest of this entry »

Bevor das Jahr zu Ende ist: Ein Gruß an die untergetauchten und die von der Macht eingesperrten GenossInnen

Saturday, 31 December, 2011

Molotovcocktail in der Handübersetzt von waronsociety.noblogs.org

Den Kampf gegen alle Formen der Autorität verkörpern die GenossInnen, mit denen wir unsere Ideen und die Praxis schärfen, und Erfahrungen in der Hitze jedes Gefechts austauschen. Anti-autoritäre Kombattanten sind keine SoldatInnen, die trainiert sind um Gefühle zu zerstören. Im Gegenteil, wir sind KriegerInnen, menschliche Lebewesen, die hassen, lieben, lachen und genießen, und sich entschlossen haben unser Leben für die Freiheit zu geben.
Read the rest of this entry »

Brief an die anarchistische Galaxie

Monday, 5 December, 2011

Brief an die anarchistische Galaxie - coverAm 20. November 2011 erschienen, zirkuliert dieser Brief auch auf Italienisch, Französisch und Englisch. Er dringt in eine Debatte ein, die im deutschsprachigen Raum etwas weniger als in gewissen anderen Ländern, aber dennoch spürbar anwesend ist. Ausserdem vertieft er durch die Kritik einige Ideen bezüglich Informalität und aufständischen Perspektiven…
Der Brief befindet sich als ausdruckbare Brochüre im Anhang.

Brief an die anarchistische Galaxie

Ohne Einladung, dringen wir mit diesem Brief in eine Debatte ein, die nicht die unsere ist. Eine Debatte, die nie die unsere sein wird, da sie sich auf einem Terrain abspielt, das uns für die Suche nach aufständischen Perspektiven und damit einhergehenden anarchistischen Ideen und Aktivitäten unfruchtbar scheint. Aber wieso dann, könnte man sich fragen, einen solchen Brief verfassen? Read the rest of this entry »

Internationale anarchistische Buchmesse – 15./16. Oktober in Brüssel, Belgien

Monday, 3 October, 2011

Internationale anarchistische Buchmesse – 15./16. Oktober in Brüssel, BelgienAm 15. und 16. Oktober wird in Brüssel eine internationale anarchistische Buchmesse stattfinden, hier die Einladung in deutscher Sprache. Weitere Texte in verschiedenen Sprachen auf der Webseite subversive.noblogs.org.

Einladung

Von Unzufriedenheit

Das Trugbild des sozialen Friedens, das jahrzehntelang in den Ländern Europas geherrscht hat, liegt heute an einigen Orten schlichtweg in Scherben, während es an anderen Orten allmählich seine ersten Risse aufzuweisen beginnt. In all diesen Jahren haben sich Revolutionäre und Anti-Autoritäre daran gewöhnt, ihre Kämpfe als einen berechtigten Versuch zu betrachten, den Grabstein der Befriedung aufzubrechen oder Spannungen, die hier und dort zu Tage kommen, zu vertiefen. Read the rest of this entry »

Die Schönheit des Lebens liegt im Grad der eigenen Ununterworfenheit

Saturday, 10 September, 2011

Die Schönheit des Lebens liegt im Grad der eigenen Ununterworfenheit - ein Flugblatt, welches auf verschiedenen Strassen und Plätzen Zürichs zirkuliertevon ch.indymedia.org

“Dieser Text wurde Gestern Mittwoch als Flugblatt auf verschiedenen Strassen und Plätzen Zürichs verteilt. Es befindet sich eine ausdruckbare Datei als Flugblatt und als Plakat im Anhang. ”

Die Schönheit des Lebens liegt im Grad der eigenen Ununterworfenheit

Es gibt Ereignisse, die wie ein Funke den Trott unseres Alltags durchbrechen. Handlungen, die uns vom Verlangen erzählen, sich zumindest ein Stück jener Würde zurückzuholen, die wir so oft unter der Resignation begraben. Unter der Resignation gegenüber den Autoritäten aller Art, die uns mit ihren eingebildeten Befehlen „zurechtrücken” wollen, der Resignation gegenüber den Zwängen und Anforderungen einer Gesellschaft, die uns in den unterwürfigen Rollen sehen will, die sie für uns bereithält.
Read the rest of this entry »

Plakat: WÄHLT VAN DER LUBBE!

Saturday, 10 September, 2011

WÄHLT VAN DER LUBBE! SCHICKT EINEN BRANDSTIFTER INS PARLAMENT! ER IST DIE RICHTIGE PERSON AN DER RICHTIGEN STELLE!von an die Waisen des Existierenden

Bürger! Die Wahlen rücken näher. Wisst ihr schon wen wählen?
Wenn ihr von den üblichen Politikern enttäuscht seit, die alles versprechen und nichts halten,
Wenn ihr diese alberne, alte und langweilige politische Klasse satt habt,
Wenn ihr denkt, dass der Ort, an dem die Macht ausgeübt wird, etwas Wärme nötig hat,
Wenn ihr genug habt von den Hierarchien, Privilegien und Geschäftemachereien…
WÄHLT MARINUS VAN DER LUBBE!

Van der Lubbe: er ist jung, mutig, voller Feuer und Leidenschaft.
Van der Lubbe: der einzige Mensch der mit ehrlichen Absichten ein Parlament betrat.
Van der Lubbe: er ist der Kandidat, der all die Wirrungen der Politik auflösen wird.

WÄHLT VAN DER LUBBE!
SCHICKT EINEN BRANDSTIFTER INS PARLAMENT!
ER IST DIE RICHTIGE PERSON AN DER RICHTIGEN STELLE!

Read the rest of this entry »

Solidarität mit und Freiheit für Billy, Silvia und Costa

Saturday, 16 July, 2011

earth liberationAm 19. Juli wird der Prozess gegen die drei in der Schweiz inhaftierten AnarchistInnen Billy, Silvia und Costa eröffnet werden. Dazu ein solidarischer Text, welcher von switzerland.indymedia entnommen ist.

Das Trauma des Leidens unter der staatlichen Repression nahm für Billy, Silvia und Costa in der Schweiz am 15. April 2010 seinen Anfang. Seit sie durch die Polizei angehalten, von der Justiz monatelang (und nach wie vor) in Untersuchungshaft gesteckt wurden und seit die medialen, politischen und wirtschaftlichen Interessenskreise ihre bürgerlichen Muskeln spielen lassen, sehen sich unsere Kumpanen mit einer kalten, isolierten und von Schikanen durchtränkten Gefängnissrealität konfrontiert. Die Quälbarkeit der Körper und der Psyche, durch den Druck der Repression und der perfiden Gewalt durch das Knastsystem, lässt sich nicht verleugnen. Read the rest of this entry »