Posts tagged with “Athen”

Athen: Freilassung von Anarchist Kostas Sakkas gerichtlich angeordnet

Thursday, 11 July, 2013

Solidarität mit dem gefangenen Anarchisten Kostas Sakkasübernommen von de.contrainfo

Am Donnerstag den 11.Juli 2013 gewährte ein Gremium von Berufungsrichtern die Freilassung von Anarchist Kostas Sakkas. Der Genosse führte einen 38-tägigen Hungerstreik und befindet sich noch im Nikaia Krankenhaus.

Die ihm auferlegten restriktiven Bedingungen sind:
- 30.000€ Kaution (er muss diesen Betrag bezahlen, um das Gefängnis verlassen zu können)
- ein Verbot das Land zu verlassen
Read the rest of this entry »

Griechische Gefängnisse: Gemeinsame Erklärung der Gefangenen in Koridallos

Thursday, 11 April, 2013

Gefängnissolidarität in Griechenlandübernommen von de.contrainfo.espiv.net

Am 29. März gegen Mittag verweigerten wir, die Gefangenen im ersten Flügel des Koridallos Männergefängnisses, die Zellen zu betreten. Es ist das kleinste Zeichen des Protests gegen die Invasion im Militärstil durch die besonders unterdrückerischen Antiterroreinheiten der EKAM, die in der Nacht des 28. März bis in die Morgenstunden ohne Ankündigung Zellen durchsuchten und inspizierten. Read the rest of this entry »

Urteile im Prozess gegen Revolutionärer Kampf

Sunday, 7 April, 2013

Revolutionärer Kampf [Revolutionary Struggle - Epanastatikos Agonas]Am 3. April wurden in Athen die Urteile im Prozess gegen die griechischen Stadtguerilla „Revolutionärer Kampf“ (Revolutionary Struggle – Epanastatikos Agonas) gesprochen.

Pola Roupa, Nikos Masiotis und Kostas Gournas, die sich im April 2010 mit einen Schreiben zu ihrer politische Verantwortung für die Beteiligung in der Gruppe bekannt hatten, wurden aufgrund der “Bildung einer terroristischen Vereinigung” jeweils zu 50 Jahren Haft verurteilt. Abzusitzen haben sie davon maximal 25 Jahre. Christoforos Kortesis und Vangelis Stathopoulos wurden zu 7 Jahren und 7 Jahren und 6 Monate verurteilt. Mari Beracha, die Frau von Kostas Gournas, Kostas Katsenas, der sich zu Prozessbeginn gestellt hatte, und Sarantos Nikitopoulos wurden freigesprochen.

Pola Roupa und Nikos Masiotis befinden sich seit Juli letzten Jahres auf der Flucht. Die anderen drei Verurteilten mussten direkt ihre Haftstrafen antreten.

Es wurde Berufung eingelegt.

Athen, Villa Amalias: Wir werden es wieder tun, so oft wie es nötig ist. Erklärung der 93 im Polizeipräsidium Inhaftierten

Friday, 11 January, 2013

Villa AmaliasDie bei der Wiederbesetzung der Villa Amalias festgenommen GenossInnen, wurden am 10.1. vom Athener Gericht zurück in die Polizeihauptwache überführt. Insgesamt befinden sich immer noch 92 GenossInnen in vorübergehendem Gewahrsam (der 93. Gefangene, bei dem es sich um einen Minderjährigen handelt, wurde entlassen).

Die AnarchistInnen, die bei der Räumung des Skaramaga Squat am 9.1. festgenommen wurden, sind mittlerweile alle entlassen worden. Auf sechs von ihnen (alles Erwachsene), kommt ein Gerichtsverfahren am 24. Januar 2013 zu (die Verhandlung des Siebten, der noch minderjährig ist, findet wahrscheinlich am 11.1. statt). Der achte Genosse, der am 9.1. auf der Straße (außerhalb des besetzten Hauses) gefangen genommen wurde, wurde ohne Anklagen freigelassen.
Read the rest of this entry »

Athen: Razzia – acht Genoss_innen in Haft

Friday, 21 December, 2012

Villa Amalias+++Polizei-Razzia in der Villa Amalias in Athen+++ 8 Genoss_innen im Knast, darunter 2 Kieler_innen+++

In den Morgenstunden des 20.12 wurde das seit 22 Jahren besetzte Haus “Villa Amalia” in Athen von Spezialeinheiten der griechischen Polizei gestürmt und durchsucht. Alle sich zu der Zeit im Haus befindlichen acht Personen wurden eingefahren und sitzen momentan im Athener Zentralgefängnis. Unter den Inhaftierten befinden sich auch zwei Genoss_innen aus Kiel/Deutschland.
Read the rest of this entry »

Athen: Bekennerschreiben zu einer Brandstiftung an einem Ministerialgebäude im Viertel Neos Kosmos

Tuesday, 1 May, 2012

Zwischen so vielen Nächten, so vielen Felsen, so vielen Getöteten – sagte er – hast Du Revolution und die breiten Alleen geöffnet für eine allmenschliche Zusammenkunft […]
Wenn wir sonst nichts gewonnen haben – sagte er – haben wir zumindest gelernt, dass wir uns morgen treffen werden.
Giannis Ritsos – Keine Politik

Angriff auf das Gebäude, des Sekretariat für öffentliche Verwaltung und Elektronische Verwaltung in Athen am 9.2.12Wir übernehmen die Verantwortung für den Angriff am 9. April 2012 auf das Gebäude, welches das Sekretariat für öffentliche Verwaltung und Elektronische Verwaltung beherbergt, angesiedelt an der Ecke der Strassen Kallirrois und der Theofilopoulou im Stadtteil Neos Kosmos (‘Neue Welt’,im südwestlichen Teil der Stadt Athen).
Read the rest of this entry »

Briefe von Beschuldigten nach der Brandstiftung an einer Bank und dem Tod von drei Angestellten in Athen

Wednesday, 4 April, 2012

Marfin Egnatia Bank in Athen am 05.05.2010Am 5. Mai 2010 fing in der Athener Innenstadt während einer großen Demo zum Generalstreik eine Bank Feuer, nachdem diese mit Molotowcocktails beworfen wurde. In der Bank befanden sich Angestellte, die von ihrem Boss zur Arbeit trotz des Streiks gezwungen wurden. Durch die Folge des Feuers starben drei von ihnen.
Monate später wurden mehrere anarchistische Genoss_innen festgenommen, unter dem Vorwurf für die Brandstiftung und den Tod der Angestellten der Bank verantwortlich zu sein. Hier die Übersetzung von Briefen, in den sie ihre Situation beschreiben.

Text von N.L. in Bezug auf seine Kriminalisierung für die Ereignisse vom 5. Mai 2010

In diesen Tagen – keineswegs zufällig im Hinblick auf Verstreichen von genau zwei Jahren seit dem tragischen Tod von drei Angestellten der Marfin – wird von den Polizei- und Justizbehörden erneut die unbegründete und ungerechte Verfolgung gegen mich – und gegen zwei weitere anarchistische Genossen – im Zusammenhang mit den Ereignissen auf der Demo vom 5. Mai wieder aufgenommen.
Read the rest of this entry »

Brief von Kostas Katsenas auf dem Knast Koridallos in Athen

Friday, 30 March, 2012

Revolutionärer Kampf [Revolutionary Struggle - Epanastatikos Agonas]Kostas Katsenas wurde im Zusammenhang mit der repressiven Operation gegen „Revolutionärer Kampf“(Revolutionary Struggle – Epanastatikos Agonas) gesucht, er tauchte unter und entzog sich damit dem Zugriff der Behörden. Wenige Tage vor dem Beginn des Prozesses gegen die Beschuldigten Anfang Oktober 2011 stellte er sich und wurde in Untersuchungshaft gesteckt. Für den 27. März diesen Jahres bekam er eine richterliche Vorladung [Aufruf zur Solikundgebung], auf welcher über die Fortdauer der Haft entschieden werden sollte, er wurde entlassen und befindet sich wieder unter seinen FreundInnen und GenossInnen. Hier die Übersetzung eines Briefes, den Kostas am 23. März im Knast schrieb.

Brief von Kostas Katsenas auf dem Knast Koridallos in Athen

Am 1. April 2012 werde ich sechs Monate als Untersuchungsgefangener im Knast Koridallos sein. Momentan bin ich der einzige Gefangene des Revolutionary Struggle-Falls.
Read the rest of this entry »

Athen: Tag des Gedenkens zu Ehren von Lambros Foundas

Thursday, 15 March, 2012

In Erinnerung an Lambros Foundasvon der Webseite des griechischen Übersetzungskollektivs Contra Info

Zwei Jahre nach dem Mord an dem anarchistischen Genossen Lambros Foundas, fand am Sonnabend, 10. März 2012, eine kämpferische Gedenkdemonstration statt [hier 1 , 2 sind einige Bilder von der Demo im März 2010].

Gegen 12 Uhr Mittags, begann auf dem Monastiraki Platz eine Kundgebung mit Lautsprecheranlage, die circa eine Stunde andauerte, bevor sich fast 1.000 Leute auf den Weg durch die zentralen Straßen Athens (Athinas Straße, Omonia Platz, Stadiou Straße, Syntagma, Amalias Allee, Othonos Straße, Panepistimiou Straße, Propyläen) machten, oft zogen sie dabei das Interesse der PassantInnen auf sich. Auf der gesamten Strecke waren unzählige Polizeieinheiten anwesend, während die OrganisatorInnen der Demo die essentiellen “Schutzmaßnahmen” zur Verfügung stellten.
Read the rest of this entry »