Posts tagged with “Brandstiftung”

Zu den Verhaftungen von Anarchist_innen in Chicago, IL, USA

Tuesday, 22 May, 2012

make nato history - fight war - smash the capitalist systemIm Umfeld der NATO-Tagung am 20. und 21. Mai 2012  in Chicago, IL, USA wurden mehrere Anarchist_innen verhaftet. Ihnen werden die Planung und Vorbereitung militanter Aktionen gegen das Gipfeltreffen der weltweit größten Kriegstreiber vorgeworfen. Es gibt bis jetzt keine gesicherten Informationen von Freund_innen und/oder Weggefährt_innen, aber aufgrund der Notwendigkeit der Verbreitung von Informationen über die Tatsache der Verhaftungen soll dies ein erster Text dazu sein. In den nächsten Tagen mehr dazu…
Read the rest of this entry »

Prozessbeginn gegen inhaftierte Anarchisten in Kopenhagen

Tuesday, 8 May, 2012

brennende Bullenwagen in KopenhagenAm 9. Mai beginnt in Kopenhagen ein Prozess, bei welchem fünf AnarchistInnen angeklagt werden eine Vielzahl von Angriffen gegen Staat und Kapital durchgeführt zu haben. Anklagt werden sie unter dem Terrorgesetz. Für die Angeklagten stehen langfristige Haftstrafen im Raum, auch da sie einen Brandanschlag auf eine Polizeiakademie gestanden haben. Hier ein kurzer Text und eine Chronologie der ihnen vorgeworfenen Angriffe.
Weitere Infos in Artikeln von Juli und August 2011.

Prozessbeginn gegen inhaftierte Anarchisten in Kopenhagen

Am 20. April 2012 ließ der dänische Justizminister M. Boedskov (ein Soziakdemokrat) die Anklage gegen die fünf jungen Männer zu, als Terrorismus-Anklage. Vier von ihnen wurden am 20. April 2011 mit 30 Liter Benzin und einer Fackel im Unfeld der Polizeiakademie in Brondby, ein Vorort von Kopenhagen. Ein fünfter wurde im Mai 2011 verhaftet.
Read the rest of this entry »

Athen: Bekennerschreiben zu einer Brandstiftung an einem Ministerialgebäude im Viertel Neos Kosmos

Tuesday, 1 May, 2012

Zwischen so vielen Nächten, so vielen Felsen, so vielen Getöteten – sagte er – hast Du Revolution und die breiten Alleen geöffnet für eine allmenschliche Zusammenkunft […]
Wenn wir sonst nichts gewonnen haben – sagte er – haben wir zumindest gelernt, dass wir uns morgen treffen werden.
Giannis Ritsos – Keine Politik

Angriff auf das Gebäude, des Sekretariat für öffentliche Verwaltung und Elektronische Verwaltung in Athen am 9.2.12Wir übernehmen die Verantwortung für den Angriff am 9. April 2012 auf das Gebäude, welches das Sekretariat für öffentliche Verwaltung und Elektronische Verwaltung beherbergt, angesiedelt an der Ecke der Strassen Kallirrois und der Theofilopoulou im Stadtteil Neos Kosmos (‘Neue Welt’,im südwestlichen Teil der Stadt Athen).
Read the rest of this entry »

Briefe von Beschuldigten nach der Brandstiftung an einer Bank und dem Tod von drei Angestellten in Athen

Wednesday, 4 April, 2012

Marfin Egnatia Bank in Athen am 05.05.2010Am 5. Mai 2010 fing in der Athener Innenstadt während einer großen Demo zum Generalstreik eine Bank Feuer, nachdem diese mit Molotowcocktails beworfen wurde. In der Bank befanden sich Angestellte, die von ihrem Boss zur Arbeit trotz des Streiks gezwungen wurden. Durch die Folge des Feuers starben drei von ihnen.
Monate später wurden mehrere anarchistische Genoss_innen festgenommen, unter dem Vorwurf für die Brandstiftung und den Tod der Angestellten der Bank verantwortlich zu sein. Hier die Übersetzung von Briefen, in den sie ihre Situation beschreiben.

Text von N.L. in Bezug auf seine Kriminalisierung für die Ereignisse vom 5. Mai 2010

In diesen Tagen – keineswegs zufällig im Hinblick auf Verstreichen von genau zwei Jahren seit dem tragischen Tod von drei Angestellten der Marfin – wird von den Polizei- und Justizbehörden erneut die unbegründete und ungerechte Verfolgung gegen mich – und gegen zwei weitere anarchistische Genossen – im Zusammenhang mit den Ereignissen auf der Demo vom 5. Mai wieder aufgenommen.
Read the rest of this entry »

Einige Worte vom Vater des Anarchisten Giannis Skouloudis

Wednesday, 11 May, 2011

Solidarisches Poster aus Griechenland - In Solidarität mit den Anarchisten/Revolutionären Babis Tsilianidis, Dimitris Dimtsiadis, Socrates Tzifkas, Dimitris Fessas und Giannis Skouloudis - "We want it all, but we don’t desire something. Nothing that we will take with violence will quench the thirst. Only destruction will, only the possibility that we will reach a point where we will not await anything and anything could happen. To embrace dignity.”Giannis Skouloudis wurde in flagranti am 13. Oktober 2010 in Thessaloniki, Griechenland, festgenommen. Ihm wird vorgeworfen mehrere Fahrzeuge der Nationalen Elektrizitätsgesellschaft D.E.I. in Brand gesetzt zu haben. In einem Brief aus dem Knast heraus hat er hat sich zu den Vorwürfen bekannt.
Am Morgen nach seiner Festnahme wurden die Wohnung von Familienmitgliedern und von FreundInnen von ihm durchsucht. Für vier seiner Freunde, Babis Tsilianidis, Dimitris Dimtsiadis, Socrates Tzifkas und Dimitris Fessas, wurden Haftbefehle erlassen, sie tauchten unter, wurden aber am 13. Januar 2011 in Athen festgenommen und befinden sich ebenfalls in Untersuchungshaft. Nach ihrer Festnahme wurde von den Bullen und ihren willigen FreundInnen der Presse behauptet, dass die vier Mitglieder der „Conspiracy of the Cells of Fire“ sein, später Anschuldigungen lauten: “Allgemeingefährlichkeit und Mitgliedschaft in einer unbekannten terroristischen Organisation”. Im Knast haben sie einen längeren Text geschrieben, welcher auf waronsociety.noblogs.org zu finden ist.

Hier ein Brief des Vaters von Giannis Skouloudis, in welcher der Vater seine Solidarität mit seinem Sohn und allen anderen KämpferInnen für die Freiheit erklärt. Übersetzt von dem griechischen Übersetzungskollektiv Contra Info.

Einige Worte vom Vater des Anarchisten Giannis Skouloudis

(‘Terrorismus’ als Unschuldsakt…) Seit wann werden 20jährige Jugendliche Terroristen genannt? Im Alter von zwei Jahre zum Christen getauft und mit 22 ein Terrorist. Gelobt wenn du weitere Bücher, als nur deine Schullektüre liest und dann wurden diese gegen dich als beweiskräftiger Beleg verwendet. Angewiesen worden zu sein, weiße Hemden in der Parade zu tragen und jetzt weiße kugelsicherer Westen vor Gericht…“ Denken Sie darüber nach…
Read the rest of this entry »

Prozess mit unerwartetem Ausgang

Tuesday, 8 March, 2011

Heute fand der erste Prozesstag gegen Thomas wegen Brandstiftungen an verschiedenen Fahrzeugen statt. Es war ein Prozess mit einem unerwartetem Ausgang…

Der heutige Prozess gegen Thomas, welcher seit dem 10. September 2010 in Untersuchungshaft festgehalten wurde, war schneller zu Ende als gedacht. Der Angeklagte legte eine Geständnis ab, mit welchem er zwei der drei ihm vorgeworfen Taten einstand. Es handelte sich um Brandstiftungen an Fahrzeugen, die aber zum Teil bei Versuchen blieben.
Read the rest of this entry »

Der Prozess gegen Thomas beginnt

Wednesday, 2 March, 2011

Am 8. März wird der Prozess gegen Thomas, der seit dem 10. September 2010 in Berlin in Untersuchungshaft sitzt, beginnen. Zunächst sind 13 Verhandlungstage angesetzt. Der erste Verhandlungstag ist am Diens­tag den 08.​ März um 9:00 Uhr im 1. Stock des Amts­ge­richts Tier­gar­ten Turm­stra­ße 91 im Raum 504. Thomas wird beschuldigt in einem Zeitraum von drei Monaten drei Fahrzeuge flambiert zu haben. Die Beweislage ist, wie bei den vergleichbaren Fällen – Niels, Tobias, Alex, Christoph – dünn und alles stinkt nach einem Konstrukt der Berliner Polizei in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft. Codierte Bullenzeugen wollen mal wieder ganz viel gesehen haben, aber dis ist ja auch nichts neues.

Kommt zum Prozess, lasst eure Wut sprechen. Zeigt euch solidarisch. Gegen die Angriffe von Staat und Kapital.
Read the rest of this entry »

Zwei Briefe von Thomas

Sunday, 24 October, 2010

Thomas befindet sich bereits über sechs Wochen hinter den grauen Mauern des Knastes in Berlin-Moabit. Festgenommen wurde er in den Morgenstunden des 10. September, unter dem Vorwurf der ver­such­ten Brand­stif­tung an einem PKW. Die Soligruppe hat zwei Briefe von Thomas veröffentlicht, die wir hiermit weiter verbreiten und zur Solidarität und Unterstützung aufrufen.

Schreibt ihm Briefe und Karten:

Buch­la­den Schwar­ze Risse
Gnei­sen­aus­tr. 2a
10961 Ber­lin
Mit einem Ver­merk: für Tho­mas

Kontakt zur Soligruppe: www.freiheitfuerthomas.blogsport.de

Brief vom 02.​10.​2010:

Hallo an alle die da drau­ßen hin­ter den Mau­ern, die mich un­ter­stüt­zen, oder das noch vor­ha­ben!

Nach­dem ich dem Haft­rich­ter vor­ge­führt wurde kam ich von Frei­tag (10.​09.) bis Mon­tag (13.​09.) in den Zu­gang einer 2er Zelle.
Read the rest of this entry »

Freispruch für Niels

Monday, 4 October, 2010

resignation in der zelleAm heutigen Montag fand im Moabiter Kriminalgericht der zweite Verhandlungstag im Prozess gegen Niels statt (zwei ältere Texte mit weiteren Infos: Über die Verhaftung im Juni 2009 und Zum Prozessauftakt). Nach einer kurzen Vernehmung zweier Zeugen und der Befragung von Gutachter_innen, die damals die Kleidung von Niels und seines Begleiters sowie das abgefackelte Auto auf Spuren untersucht hatten wurde klar, dass es hierdurch keine weiteren belastenden Erkenntnisse geben würde – im Gegenteil.
Lediglich der Staatsanwalt wollte sich hiervon nicht überzeugen lassen und forderte in seinem Plädoyer, welches sinngemäß zu verstehen gab, dass der Beschuldigte seine Unschuld zu beweisen hätte und es nicht von Bedeutung sei, ob es Beweise gäbe oder nicht, zweieinhalb Jahre Haft für Niels. In ihrem Urteil betonte die Richterin, dass es sich um einen klaren Freispruch handelt und es für sie überhaupt nicht verständlich sei wie man das anders sehen könnte auch wenn sie den Erfolgsdruck der Staatsanwaltschaft in Sachen Brandstiftung an Autos nachvollziehen könne.
Read the rest of this entry »