Posts tagged with “Briefe aus dem Knast”

Brief der Genossin Mónica Caballero und des Genossen Francisco Solar nach dem Ende der Internationalen Woche der Solidarität

Saturday, 11 January, 2014

Solidarität mit den 5 Festgenommenen in Barcelona-Spanien in Berlinübernommen von de.contrainfo.espiv.net

Hier sind wir also wieder, umgeben von diesen Mauern und Gittern, zwischen Kameras und Kerkermeistern. Hier sind wir wieder, ohne den Kopf einzuziehen und stolz auf das, was wir sind. Stolz darauf, ein Teil des unberechenbaren Sturms zu sein, der darauf zielt, jede Spur der Macht zu beseitigen. Deren Maske wurde einmal mehr herabgerissen und sie wurde sichtbar als das, was sie wirklich ist, in ihrer ganzen Brutalität und, warum nicht, auch in ihrer ganzen Schwäche. Read the rest of this entry »

Gabriel Pombo da Silva: Von Januar bis Oktober / Der Kampf geht weiter

Friday, 20 December, 2013

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenMeinen FreundInnen, Brüdern und Schwestern und/oder GenossInnen

Ich erinnere mich noch als wärs gestern, an den Tag, an dem ich – endlich! – diese eisige, aseptische und hermetische Gruft verliess (Ausweisung), nämlich das Hochsicherheitsgefängnis von Aachen in Deutschland… Am 16.Januar 2013 kam ich, von Interpol eskortiert am Flughafen von Barajas (Madrid) an; von dort führten sie mich zum Gericht bei Plaza Castilla; nicht ohne mich vorher fotografiert (mit speziellem Interesse für die Brust weil sie, vergeblich, hofften die Tätowierung „FAI/FRI“ vorzufinden) und „Klavier gespielt“ (Fingerabdrücke) zu haben, um sicher zu sein, dass ich tatsächlich ich sei…
Read the rest of this entry »

Worte des Anarchisten Francisco Solar aus dem Gefängnis von Navalcarnero, Madrid, Spanien

Friday, 6 December, 2013

Solidarität mit den 5 Festgenommenen in Barcelona-Spanien in BerlinFrancisco Solar wurde am 13. November zusammen mit vier seiner Gefährt_innen verhaftet. Franciso und Mónica sitzen in Haft in Madrid.

Um keinen Raum für Zweifel zu lassen…

Als AnarchistInnen sind wir in ständiger Konfrontation mit dem Staat/Kapital in all seinen Ausprägungen; das ist ganz einfach. Read the rest of this entry »

“Im Namen des Volkes!” Solidarität mit dem sozial-politischen Gefangenen André Moussa

Sunday, 18 August, 2013

jail doorübernommen von linksunten.indymedia.org
Solidarität mit dem sozial-politischen Gefangenen André Moussa, seit 39 Monaten in Haft in dem Rechtsbeugerknast Willich I!

Ich bin 45 Jahre alt und Kämpfe für Menschenwürde hinter deutschen Gittern sowie als Vereinsvorsitzender für die Belange und Rechte der sozial-politischen Gefangenen, aber nicht für Rechte und jegliche Taten des sexuellen Missbrauchs!
Read the rest of this entry »

Bericht des Gefangenen André Moussa aus der JVA Willich – Aufruf zur Solidarität

Friday, 5 July, 2013

jail doorübernommen von linksunten.indymedia

Salam & Hallo, Genossen und Unterstützer der linkspolitischen Gefangenen,

ich bin André Moussa und 45 Jahre alt. Ich bin auf Grund meiner „Konsumproblematik“ d.h. Besitz für den Eigenkonsum zu 3 Jahren und 6 Monaten verurteilt worden. Zusätzlich 18 Monate Bewährungswiderruf ! Insgesamt bin ich als sozial-politischer Gefangener also 5 Jahre Gefangener in der BRD. Zudem in einem der „Rechtbeugerknäste“ NRWs, Willich I. Read the rest of this entry »

Neuer Brief von Andreas K. zu seinem Hungerstreik

Friday, 8 February, 2013

zwille2übernommen von solidaritaetswerkstatt.noblogs.org, der Gefangene Andreas Krebs befindet sich seit Anfang Januar im Hungerstreik.

Hallo Soliwerkstatt!

Zuerst möchte ich mich bei euch allen für diese große Anteilnahme bedanken!

Nun will ich euch berichten, wie es mir in den letzten Tagen ergangen ist.
Read the rest of this entry »

Trikala, Griechenland: Ein Brief aus dem Gefängnis

Saturday, 19 January, 2013

greek prisonübernommen von de.contrainfo

Guten Abend, Genossen, aus dem D2 Flügel des geschlossenen Gefängnisses in Trikala.

Der Herbst 2012 erlebte viele Aktionen in diesem speziellen Flügel. Im September unterbrachen wir die Arbeit in unserer Sektion, aber auch in fast allen anderen Gefängnisabteilungen. Es war ein riesiger Protest, an dem sich alle Gefangenen beteiligten, was einen Stillstand in allen Abteilungen (Küchen, Kantinen, Krankenpflege, Reinigung) zur Folge hatte.
Read the rest of this entry »

Solidarität mit den rebellischen Gefangenen! Ein Brief von Andreas Krebs – JVA Amberg

Friday, 4 January, 2013

zwille2Ein Brief des rebellischen Gefangenen Andreas Krebs der zur Zeit in der JVA Amberg sitzt. Brechen wir die Isolation und reißen die Mauern ein! Freiheit für alle Gefangenen! Hier ein Aufruf zu Solidarität mit rebellischen Gefangenen.

“…Manchmal denke ich mir, dieser ganze Scheiß Justizapparat gehört in die Luft gesprengt und das ganze Pack mit dazu…”

“… ein Glück, dass die Weihnachtsfeiertage vor der Tür stehen, sonst wäre ich wahrscheinlich schon wieder im Bunker. Heute kam vom Gericht die Stellungnahme von der Anstalt in Kopie und ich bin erst einmal aus allen Wolken gefallen. Read the rest of this entry »

Angesichts eines Klimas des Konfllikts – Mitteilung des Gefährten Mario aus dem mexikanischen Knast

Monday, 3 December, 2012

Mario Antonio Lopez Fernández LIBERTADMario López (Tripa) wurde Ende Juni von einem Sprengsatz, der in seinem Rucksack explodierte, schwer verletzt und befindet sich jetzt (nach einem Krankenhausaufenthalt und Hauttransplantationen) im mexikanischen Knast, von wo aus er sich regelmäßig der Außenwelt mitteilt.

Als ich die jüngsten Nachrichten in Fernsehen und Zeitung sah, bemerkte ich eine Folge von Ereignissen, die vielleicht jedes für sich genommen nicht von großer Bedeutung sind, die uns aber, zusammen und aus einer Konfliktperspektive gesehen – trotz der politischen Diskrepanzen -, ein breites Panorama eines stattfindenden sozialen Kriegs liefern, eines fortschreitenden Konflikts, dessen Kontrolle sich jedes Mal ein bisschen mehr der staatlichen Macht entzieht.
Read the rest of this entry »