Posts tagged with “Dennis”

Gedenkdemo und -feier für Dennis, erschossen von den Bullen Silvester 2008

Wednesday, 16 May, 2012

Still not loving police - Fuck the CopsAm 16. Mai 2012 wäre Dennis “Jockel” in Berlin 30 Jahre alt geworden, doch wurde am 31.12.2008 von der Polizei getötet. Um Dennis zu gedenken findet am Mittwoch, 16. Mai eine Demonstration und ein Konzert unter anderem mit den Rappern Rebell und DRESK statt.

Lassen wir die Familie und Freunde von Dennis nicht allein – Solidarität ist unsere Waffe!

Gedenken am Mittwoch, 16. Mai: 18 Uhr | U-Bhf Hermannplatz
Gedenkfeier am Mittwoch, 16. Mai:
19 Uhr | Karl-Marx-Str. 131 -133

Weitere Repression gegen Freundeskreis und Familie von Dennis

Friday, 2 September, 2011

Still not loving police - Fuck the CopsBereits Ende April, kam es in Berlin zu einem (teilweise erfolgreichen) Anquatschversuch des Bundesamtes für Verfassungsschutzes, gegen Familienangehörige von Dennis. Dennis wurde Silvester 2008, von Berliner Cops, in Schönfließ / Brandenburg erschossen.

Da sich die Familie und die FreundInnen nicht mit der polizeilichen Darstellung der üblichen „Notwehrthese“ abfinden wollten, organisierten sie eine Gegenöffentlichkeit, welche die Ermittlungen und den folgenden Prozess kritisch begleiteten. Unterstützung erhielten sie dabei von linken bis linksradikalen Gruppen und Einzelpersonen, welche sich dann teilweise in dem Netzwerk „No Justice No Peace“ zusammenfanden. Gemeinsam wurden Veranstaltungen, Demonstrationen, Konzerte, Kundgebungen, Pressearbeit und die Prozessbegleitung organisiert. Klar war auch, das eine solche Zusammenarbeit, gerade bei diesem brisanten Thema, schnell in den Fokus von den bundesdeutschen Sicherheitsapparate gelangen würden. Eine solche Vernetzung, wie die von der Neuköllner Familie, deren Freundeskreis und linken Gruppen, gab es schon seit längerer Zeit nicht mehr. Viele der Aktionen wurden durch heftige Repression der Polizei begleitet, so finden in Neuruppin immer noch Verhandlungen gegen Prozessbeobachter statt (siehe: de.indymedia.org).
Read the rest of this entry »

Veranstaltung zu tödlicher Polizeigewalt am 16. Juni in Berlin

Tuesday, 7 June, 2011

„Nicht Freund und Helfer, sondern Richter und Henker“

Infoveranstaltung: Tödliche Polizeigewalt –
Für Solidarität und Gerechtigkeit, gegen das Vergessen!

Still not loving police - Fuck the CopsIn Deutschland werden Menschen getötet, die zu Gruppen gehören, die von staatlicher Seite bewusst diskriminiert und durch die Medien stigmatisiert werden. Täter_innen sind immer auch Polizeibeamt_innen, die dafür selten juristisch belangt werden.
So wurde in Berlin, in einer Phase Sozialer Kämpfe und Hausbesetzungen, Klaus Jürgen Rattay 1981 bei einer Häuserräumung getötet. Hausbesetzer_innen waren damals von Senat und Medien als „Chaoten“ praktisch für vogelfrei erklärt worden. Auch Asylsuchende werden in der BRD als Feinde deklariert, die es mit allen Mitteln zu bekämpfen gilt. So ist es kein Zufall, dass mit Oury Jalloh einer von ihnen im Polizeigewahrsam verbrannte.
Read the rest of this entry »

Redebeitrag zur Demo wegen dem Tod von Sliman Hamade

Saturday, 5 March, 2011

Still not loving police - Fuck the CopsIn den Nachmittagsstunden des 5. März versammelten sich in Berlin über 300 Personen, um gegen Polizeigewalt zu demonstrieren und wegen des Todes von Sliman Hamade, der vor einem Jahr nach einem Polizeieinsatz starb, ihre Wut auf die Strasse zu tragen.

Unser Redebeitrag:

Die Polizei – dein Freund und Helfer?

Obwohl ständig versucht wird uns solch ein Bild zu verkaufen, stellt die Wirklichkeit die Dinge anders dar. Denn für wie viele von uns entspricht es tatsächlich der Realität, dass die Herren und Damen in Uniform dafür da sind um uns zu beschützen?
Read the rest of this entry »

Konzert gegen Polizeigewalt in Berlin am 18.9.

Tuesday, 31 August, 2010

SAMSTAG | 18.9. | Ab 16 Uhr | Reuterplatz | Neukölln

No Justice, No Peace – Konzert gegen Polizeigewalt

In der Nacht zum Neujahr 2009 wurde Dennis von einem Berliner Bullen in Schönfließ erschossen. Er wurde wegen minderschweren Delikten per Haftbefehl gesucht und der LKA-Fahnder hatte einen Tip über seinen Aufenthaltsort bekommen. Also fuhr er mit zwei seiner Kollegen in das brandenburgische Dorf und fand Dennis dort in seinem Auto sitzend vor. Warum der Polizeikommissar Reinhard Rother das ganze Magazin seiner Waffe auf den 26-jährigen abfeuerte ist unklar. Fakt ist: Dennis war unbewaffnet und es ging keine Gefahr von ihm aus.

Wie üblich übernahmen die offiziellen Medien Tags darauf die Meldung der Polizei-Pressestelle ohne kritisch zu hinterfragen und selbstständig zu recherchieren. Sie sprachen von Notwehr und hetzten gegen den “Intensivtäter” Dennis. Erst durch intensive Öffentlichkeitsarbeit wurden auch in Berlins Medienlandschaft Zweifel an der Notwehrtheorie laut.
Read the rest of this entry »

Prozess gegen die Bullen, die Dennis erschossen haben – Urteilsverkündung und Kundgebung
am 3.7. + Infoveranstaltung am 5.7.

Saturday, 12 June, 2010

Still not loving police - Fuck the CopsKundgebung — 3. Juli 2010 — 18.00 Uhr — Hermannplatz (Bln-Neukölln)

Am 3. Juli wurde das Urteil gegen die Mörder von Dennis gesprochen werden, der Mörder wurde zu zwei Jahren auf drei Jahre Bewährung verurteilt, seine beiden Helfer und lügenden Bullenkollegen zu Geldstrafen. Aber das Urteil interessiert uns nur wenig, da es von Seiten der Justiz keine Gerechtigkeit geben kann. In dieser gesellschaftlichen Ordnung, die auf Gewalt aufgebaut ist, Gewalt gegen diejenigen, die sich nicht beugen und formen lassen und wie eine Herde Schafe gehorchen wollen, kann es keine Gerechtigkeit geben.

Infoveranstaltung — 5. Juli 2010 — 19.30 Uhr — Festsaal Kreuzberg (Bln-Kreuzberg, Skalitzer Str. 130)

“Tödliche Polizeigewalt: Niemand wird vergessen!” Oury Jalloh, Dennis J., Halim Dener, Tennesse Eisenberg… all diese Menschen starben in Deutschland duch Polizeigewalt. Oft kriegen wir kaum die Namen mit, aber manchmal findet sich die Familie oder Freundeskreis nicht mit der Polizeimeldung ab, recherchiert eigenständig und fördert oftmals erstaunliches zu Tage. Die “Notwehrtheorien” der beteiligten Cops halten Zeugenaussagen und Gutachten nicht stand, trotzdem werden die Verfahren eingestellt oder die Cops freigesprochen. An diesem Abend wollen wir mit der Oury Jalloh Initiative und der Famile von Dennis J. diskutieren, welche Problem auftreten wenn Polizisten gegen Polizisten ermitteln, welche Unterstützung gewünscht ist und damit hoffentlich auch ein Stückweit Solidarität entwickeln um der Ohnmacht etwas entgegen zu setzen.


Presseartikel und Medienbeiträge zum Urteilsspruch und zur Kundgebung am Abends inkl. Bullengewalt:
Tagesspiegel vom 03.07.10;
Tagesspiegel vom 03.07.10;
Berliner Morgenpost vom 03.07.10;
BZ vom 03.07.10;;
rbb Abendschau vom 03.07.10;
Berliner Zeitung vom 05.07.10
Urteilsverkündung gegen Todesschützen von Dennis J. – Interview mit Prozessbeobachterin
Fotos von der Kundgebung und Bullengewalt von Björn Kietzmann, Mikael Zellmann und pm_cheung
Read the rest of this entry »

Konzert für Dennis und gegen Polizeigewalt am 15. August

Thursday, 13 August, 2009

dennis-konzertDennis wurde in der Nacht vom 31. Dezember 2008 zum 1. Januar 2009 von einem Zivilfahnder in Schönfließ gezielt erschossen. Am Samstag, 15. August wird es in Berlin-Neukölln ein Hoffest mit HipHop-Konzert gegen Polizeigewalt und im Gedenken an Dennis und alle anderen, die durch die Hand und die Waffen der Bullen ums Leben gekommen sind, geben.
Mit der Veranstaltung im Hof der Neuköllner Oper soll den von täglichen Polizeieinsätzen betroffenen Sündenböcken, den sogenannten “Intensivtätern”, “Schwellentätern”, “Jugendlichen mit Migrationshintergrund” und allen anderen, die die Polizei nicht lieben, der Raum zum Austausch und Entwickeln von Handlungsoptionen gegen staatliche Gewalt gegeben werden.
Weitere Infos: de.indymedia.org und jockel44.de

15. August – 17:00 Uhr – Karl-Marx-Strasse 131

Kein Vergeben – Kein Vergessen
Wut und Trauer zu Widerstand – Kein Frieden mit dem Polizeistaat


Read the rest of this entry »

Redebeitrag zur Demo in Solidarität mit Dennis und allen Opfern von Polizeigewalt

Sunday, 12 July, 2009

Still not loving police - Fuck the CopsÜber 200 solidarische Personen versammelten sich am Abend des 11. Juli in Berlin-Neukölln zu einer Demonstration im Gedenken an Dennis und alle Opfer von Polizeigewalt. Einen Demobericht gibt es auf de.indymedia.org und Fotos unter pm_cheung und Kietzmann. Hier der Redebeitrag von unserer Seite:

Redebeitrag von Anarchist Black Cross Berlin
zur Demo in Solidarität mit Dennis und allen Opfern von Polizeigewalt

Wieder einmal sind wir gezwungen einen weiteren Namen auf der endlosen Liste derjenigen einzutragen, die durch die Hand von Bullen ums Leben gekommen sind.

Wieder einmal ist ein Mensch durch die Kugeln aus den Waffen und durch Gewaltanwendung von Polizeibeamten gestorben.
Read the rest of this entry »

Demo für Dennis und alle anderen Opfer von Polizeigewalt am 11. Juli

Friday, 10 July, 2009

dennisAm 6. Dezember 2008 Alexandros in Athen,
am 31. Dezember 2008 Dennis in Schönfließ bei Berlin,
am 1. Januar 2009 Oscar Grant in Oakland,
am 30. April 2009 Tennessee Eisenberg in Regensburg…

…die Liste ließe sich unendlich weiterführen.

Sie alle wurden von Bullen erschossen. Die Bullen werden danach immer von ihren KollegInnen gedeckt, die Ermittlungen werden verzögert und oftmals mit der Begründung, dass alles seine Rechtmäßigkeit hätte, komplett eingestellt. Falls es doch mal zu einem Gerichtsverfahren kommt, steht am Ende immer der Freispruch, wie die Beispiele von Oury Jalloh und das aktuelle in Hamburg zeigen.

Am kommenden Samstag, dem 11. Juli wird es um 20.00 Uhr
eine Demo vom Friedhof am Hermannplatz zum Kottbusser Tor geben.

Kein Vergeben – Kein Vergessen
Wut und Trauer zu Widerstand – Kein Frieden mit dem Polizeistaat

Weitere Infos: de.indymedia.org