Posts tagged with “Gabriel Pombo da Silva”

Gabriel Pombo da Silva: Von Januar bis Oktober / Der Kampf geht weiter

Friday, 20 December, 2013

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenMeinen FreundInnen, Brüdern und Schwestern und/oder GenossInnen

Ich erinnere mich noch als wärs gestern, an den Tag, an dem ich – endlich! – diese eisige, aseptische und hermetische Gruft verliess (Ausweisung), nämlich das Hochsicherheitsgefängnis von Aachen in Deutschland… Am 16.Januar 2013 kam ich, von Interpol eskortiert am Flughafen von Barajas (Madrid) an; von dort führten sie mich zum Gericht bei Plaza Castilla; nicht ohne mich vorher fotografiert (mit speziellem Interesse für die Brust weil sie, vergeblich, hofften die Tätowierung „FAI/FRI“ vorzufinden) und „Klavier gespielt“ (Fingerabdrücke) zu haben, um sicher zu sein, dass ich tatsächlich ich sei…
Read the rest of this entry »

Zur Anhörung von Gabriel Pombo da Silva

Saturday, 20 April, 2013

Am Dienstag, den 16. April 2013 wurde Gabriel Pombo da Silva vor die “Audiencia Nacional” (Nationaler Gerichtshof) gebracht. Er machte keine Angaben zu den Vorwürfen aus Italien, weigerte sich die falschen Kategorien von Schuld und Unschuld anzuerkennen. Untersucht wurde nur die Rechtsmäßigkeit des gegen ihn gerichteten europäischen Haftbefehls. Die Argumente der Verteidigung wurden vom Gericht akzeptiert, sodass der Vollzug des Haftbefehls ausgesetzt wurde. Im Moment ist kein Termin für eine weitere Anhörung festgelegt.
Read the rest of this entry »

Anarchistische Solidarität gegen den Polizeistaat Europa und jede Autorität

Tuesday, 16 April, 2013

Solidarity with all prisoners - Free them all!deutschsprachige Übersetzung eines Flugblattes von UnterstützerInnen in Spanien über die aktuelle Situation von Gabriel Pombo da Silva

Nach einer Folge von Operationen gegen andere GenossInnen, begann der italienische Staat am 13. Juni 2012 mit einer Repressionskampagne gegen Dutzende Anarchisten unter dem Titel “Ardire“. In diesem Zusammenhang fanden 40 Razzien, 24 Anklagen und acht Verhaftungen statt. Dieses Mal kommt noch hinzu, dass obendrein einige GenossInnen angeklagt werden, die bereits in verschiedenen europäischen Ländern im Gefängnis sitzen, in Griechenland, der Schweiz und Deutschland. Wie gewöhnlich zeigt der italienische Staat seinen bestgelaunten und zähesten Widersachern sein autoritäres Gesicht, erfindet Rädelsführer, erfindet Kader in einer erfundenen “terroristischen Vereinigung” dort, wo es Freundschaft gibt, Kontakte mit Gefangenen, Entschlossenheit zu kämpfen. Read the rest of this entry »

Loch in der Zelle: Vergaß Anarcho sein Werkzeug?

Sunday, 24 February, 2013

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenIn den Aachener Nachrichten erschien am 2. Februar ein Artikel darüber, dass in der Zelle, in der Gabriel Pombo da Silva die letzten Jahre verbringen musste, Ausbruchswerkzeuge gefunden wurden. Gabriel wurde am 18. Januar von Aachen nach Spanien verlegt, wo er seine Reststrafe absitzen wird. Natürlich führt dies bei uns zu einem breiten Grinsen und zeigt wieder einmal Gabriel unversöhnliche Haltung gegenüber diesem System.

Loch in der Zelle: Vergaß Anarcho sein Werkzeug?

Gabriel Pompo da Silva ist trotz seines blumigen Namens beileibe kein Operetten-Tenor. Der heute 44-Jährige Spanier war vielmehr bis vor kurzem ein prominenter Häftling in der Aachener Justizvollzugsanstalt (JVA). Read the rest of this entry »

Gabriel Pombo da Silva wurde erneut verlegt

Wednesday, 20 February, 2013

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenDer Anarchist Gabriel Pombo da Silva, der vor kurzem von Deutschland nach Spanien ausgeliefert wurde, wurde nun von Madrid in den Süden verlegt. Gründe sind nicht bekannt, aber es geht ihm wohl soweit gut. Gabriel wurde kurz nach seiner Auslieferung sofort in eine der höchsten Isolations-Stufen verlegt (FIES).

Solidarität kennt ihre Grenzen nicht!

Gabriel Pombo da Silva
Centro Penitenciario Alicante II,
Ctra. N-330, km. 66,
03400 Villena (Alicante)
Spain

Neue Adresse von Gabriel Pombo da Silva

Friday, 1 February, 2013

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenNachdem der anarchistische Gefangene Gabriel Pombo da Silva am 18. Januar von Deutschland nach Spanien verlegt wurde, ist nun seine Adresse bekannt.

Schreibt ihm:

Gabriel Pombo Da Silva
Centro Penitenciario Madrid V
Soto del Real
28770 – A.C. 200
Madrid
Spain

Gabriel Pombo da Silva wurde nach Spanien verlegt

Saturday, 26 January, 2013

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenDer anarchistische Gefangene Gabriel Pombo da Silva wurde am 18. Januar von Deutschland nach Spanien verlegt, wo er die Reststrafe für die Verurteilung in Aachen absitzt wird. Außerdem erwarten ihn in Spanien auch noch weitere Jahre Knast, denen er sich durch seine Flucht entzogen hatte.

Sobald seine Adresse bekannt ist, und auch Gabriel sich zu Wort geäußert hat, werden wir dies hier verbreiten.

Freiheit für Gabriel! Freiheit für alle!

Anarchistische Gefangene im Hungerstreik in Solidarität mit Marco Camenisch! Freiheit für Marco Camenisch!

Tuesday, 18 December, 2012

offene zelleübernommen von noprisonnostate.blogsport.de

Seit dem 15. Dezember ist der anarchistische Gefangene Gabriel Pombo da Silva im Hungerstreik in Solidarität mit Marco Camenisch, der immer noch in der Schweiz gefangen gehalten wird. Gabriel wird bis zu 21. Dezember im Knast in Aachen im Streik sein, danach wird Elisa Di Bernado im Knast Rebbibia in Rom, Italien, den Hungerstreik fortsetzen. Sie wird vom 22. bis zum 29. Dezember streiken. Danach wird ein_e weitere_r Mitstreiter_in weitermachen. Alle fordern die Freilassung von Marco. Weitere Gefangene sind eingeladen sich an der Aktion zu beteiligen. Read the rest of this entry »

Gabriel Pombo da Silva: Brief bezüglich der “Operazione Ardire”

Thursday, 20 September, 2012

Gabriel Pombo da Silva, spanischer Anarchist, inhaftiert in der JVA AachenDie Anarchie wird erneut Synonym von Jugend sein. Sie wird den Zustand der Dinge, die uns ersticken und erdrücken erneut mit Fusstritten verjagen; um zu widerstehen und IMMER WIDERSTAND ZU LEISTEN. Um all das zu verteidigen, was uns gehört: Freiheit, Recht auf Leben, Recht auf all das, was materiell und spirituell notwendig ist.
Und wenn wir im Kampfe fallen, so werden wir wenigstens die Genugtuung haben mit unseren Waffen in der Hand zu fallen.
Und mit der Jugend (nicht, mit jener, die man mit Jahren zählt, sondern mit jener der immer neuen Leidenschaften für jeden Widerstand und Angriff) werden wir auf den Höhepunkt der Kühnheit zu marschieren…
(…)
Read the rest of this entry »