Posts tagged with “Knastprivatisierung”

Belgien: Ein neues Gefängnis gegen die Revolte im Inneren… + Liste mit Knastprofiteuren

Thursday, 26 December, 2013

La Ruina - coverübernommen von linksunten.indymedia.org

Seit einigen Jahren wurden die Mauern der Gefängnisse von Revolten, Meutereien und Ausbrüchen, durchbohrt. Die rebellischen Gefangenen demolierten die Gefängnisinfrastrukturen, steckten Sachen in Brand, weigerten sich, nach dem Hofgang, in die Zellen zurück zu kehren und stiegen auf die Dächer um ihre Wut auszudrücken. Sie nahmen Schließer als Geiseln, öffneten für alle auf der Sektion die Zellen und griffen die Verstärkung der Polizei an. Der Puls beschleunigt sich, die Atmung wird tiefer. In der Revolte entdecken wir die Freiheit.
Read the rest of this entry »

Ambivalentes Strafen – PPP-Projekte im deutschen Strafvollzug

Saturday, 30 November, 2013

GefängnisÜber die Privatisierung im Strafvollzug schreibt Johannes Spohr im Antifaschistischen Infoblatt #100.

»Die Privatisierung im Strafvollzug erweist sich als großer wirtschaftlicher und qualitativer Erfolg«, sagte der damalige hessische Justizminister Christean Wagner (CDU) 2004 nach der Vertragsunterzeichnung. Gerade hatte er mit der Firma Serco GmbH & Co. KG aus Bonn einen Betreibervertrag für die erste teilprivatisierte Justizvollzugsanstalt (JVA) der Bundesrepublik in Hünfeld unterzeichnet. Doch dieser Optimismus ist mittlerweile einer gewissen Zurückhaltung gewichen.
Read the rest of this entry »

Mehr als Tütenkleben

Sunday, 3 November, 2013

Gefängniserschienen am 1. November 2013 in der Tageszeitung junge Welt.

Von der »Schnapsaxt« bis zur Strickleiter: Was Häftlinge in deutschen Gefängnissen herstellen. Auch Konzerne haben die billigen Arbeitskräfte für sich entdeckt
Read the rest of this entry »

Thomas Meyer-Falk: Knast-Shop Massak – Ärger ohne Ende?

Wednesday, 9 October, 2013

faust-durchs-gitterSchon in den zurückliegenden Jahren berichtete ich mehrfach über die Firma Massak Logistik GmbH und den massiven Ärger unter Gefangenen, was die Belieferung mit Nahrungsmitteln angeht (Gefängnisladen-Betreiber im Schlaraffenland & Knast-Shop-Preise ein Ärgernis). In der JVA Freiburg findet die Geschichte nun ihre Fortsetzung.

Gefangeneneinkauf – was ist das?

Inhaftierte möchten und dürfen sich mit eigenen Nahrungs-, Genuss- und Körperpflegemitteln versorgen. Read the rest of this entry »

Thomas Meyer-Falk: Neues aus der SV-Anstalt

Saturday, 17 August, 2013
faust-durchs-gitterHier drinnen, in Freiburgs „Totenhaus“ regt sich durchaus Leben, davon soll heute die Rede sein. Aber auch von der Firma Massak Logistik Gmbh, über die ich schon in der Vergangenheit berichten durfte.

Der Bürgerkreis

Wer relativ abgeschottet in Freiburgs Sicherungsverwahrungsanstalt sitzt, wie ein Anhängsel an die Hauptanstalt angebaut, quasi der Blinddarm des Strafrechtssystems, darf dennoch, sofern keine Sicherheitsbedenken bestehen, an Freizeitaktivitäten im Strafbau teilnehmen. Read the rest of this entry »

Ausgefeilte Knastökonomie

Monday, 15 July, 2013

JVA Hünfelderschienen am 15. Juli 2013 in der Tageszeitung junge Welt.

Ökonomie. Nach Mauscheleien ging 2005 die hessische Justizvollzugsanstalt Hünfeld als »Public Private Partnership«-Projekt in Betrieb. 2012 wurde ihre Rückverstaatlichung gefordert, die CDU-FDP-Landesregierung schloß Januar 2013 aber einen neuen Vertrag
Von Werner Rügemer

Die Justizvollzugsanstalt (JVA) Hünfeld im Kreis Fulda ist das früheste »Public Private Partnership«-Projekt dieser Art in Deutschland. Read the rest of this entry »

Strafen und Rechnen – zur Privatisierung des Strafvollzugs

Tuesday, 29 January, 2013

JVA BremervördeIn der Wochenzeitung Jungle World erschien vor ein paar Tagen ein Artikel über den neuen Knast in Bremervörde.

In Bremervörde wurde die vierte teilprivatisierte Justizvollzugsanstalt in Deutschland eröffnet. Es gibt jedoch auch Kritik an der Tendenz zur Privatisierung des Strafvollzugs.

von Johannes Spohr

»Die Privatisierung im Strafvollzug erweist sich als großer wirtschaftlicher und qualitativer Erfolg«, sagte der damalige hessische Justizminister Christean Wagner (CDU) 2004 nach der Vertragsunterzeichnung. Read the rest of this entry »

Thomas Meyer-Falk: Knast in Burg und der Rechnungshof

Sunday, 13 January, 2013

faust-durchs-gitterKürzlich berichtete Klaus Sonntag über die „Gefängnisindustrie in Sachsen-Anhalt“ über die Kritik des Landesrechnungshofes am PPP-Projekt der JVA Burg. Ich möchte heute die erwähnte Kritik des Landesrechnungshofes näher darstellen.

Vorgeschichte

Im Jahr 2006 hatte das Land Sachsen-Anhalt mit dem Baukonzern Bilfinger-Berger Verträge über Errichtung und teilweisen Betrieb einer JVA in Burg geschlossen.
Read the rest of this entry »

Gefängnisindustrie in Sachsen-Anhalt

Sunday, 9 December, 2012

JVA Burgübernommen von de.indymedia.org

Heute, am 9. Dezember jährt sich zum 31. Mal die Verhaftung des afroamerikanischen Journalisten Mumia Abu-Jamal. Entgegen den ab Mitte der 1970iger einsetzenenden neo-konservativen “Law And Order” Diskursen hatte der Journalist (und ehemalige Pressepsrecher der Black Panther Party) bereits damals die Polizei- und Justizpraktiken kritisiert, Behördenkorruption aufgedeckt und die Praxis der Public Private Partnerships (PPPs) z.B. im Wohnungsbau oder im Strafvollzug hinterfragt. Zentral bei seiner Recherche waren dabei immer die rassistischen Vorgaben, die für viele ein Leben in Armut und Gefängnis und für manche Konzerne enorme Profite brachten.
Read the rest of this entry »