Posts tagged with “kritische Texte”

Diskussion: Anna und Arthur streiten sich: Aussageverweigerung oder Schweigepflicht? am 29. Januar 2014 in Berlin

Monday, 13 January, 2014

Freunde verrät man nichtIn der Geschichte der politischen Verfolgung der Linken ist das Verhalten der Verdächtigten und Verhafteten vor Polizei und Justiz sehr häufig eine Frage auf Leben und Tod gewesen. In der Weimarer Zeit und später im Nazifaschismus konnten Tausende ihr Leben nur retten weil ihre inhaftierten Genossinnen keine Namen und keine Strukturen preisgaben. Auch in manchen gut organisierten kriminellen Organisationen wie z.B. dem ‘Berliner Ringverein’ herrschte ein Ehrenkodex: Keine/r sagt was. Wir alle wissen, dass längst nicht alle der körperlichen oder psychischen Folter standhielten. Und doch blieb die Parole ‘Klappe halten’ immer die Richtschnur. Read the rest of this entry »

Einmal im Jahr zum Knast – Und dann?

Tuesday, 31 December, 2013

 Feu aux prisonsübernommen von linksunten.indymedia.org

Heute Nacht werden wieder in vielen Städten Menschen zusammen vor diversen Knästen ins neue Jahr feiern. In vielen Städten gibt es auch Demos. Grundsätzlich ist diese Geste der Solidarität sehr zu begrüßen. Leider aber stellen einige sich die Frage, ob das Reicht, oder für den Großteil der Szene dieses mittlerweile ritualisierte Reinfeiern der Sache eigentlich dienlich ist. Denn an den restlichen 364 Tagen im Jahr, interessiert die meisten die Situation der Gefangenen herzlich wenig. Read the rest of this entry »

„Die industrielle Domestizierung“ (Os Cangaceiros)

Friday, 20 September, 2013

Os Cangaceiros - Ein Verbrechen namens FreiheitFolgender Text ist ein Auszug aus dem Buch Os Cangaceiros – Ein Verbrechen namens Freiheit, Cumbula Velifera & Unruhen Publikationen, Amsterdam, September 2013. Das Buch wird demnächst in Buch- und Infoläden ausliegen und kann über unruhen@hushmail.com bezogen werden.

„Wenn sich das Kapital der Wissenschaft bemächtigt, wird der aufsässige Arbeiter immer gezwungen sein zu gehorchen.“
Andrew Ure, The Philosophy of Manufactures, 1835
Read the rest of this entry »

Einige Vorschläge zum Umgang mit Hausdurchsuchungen – ein Diskussionspapier

Sunday, 15 September, 2013

Still not loving police - Fuck the Copsübernommen von linksunten.indymedia.org

In der jüngsten Vergangenheit kam es vermehrt zu Hausdurchsuchungen im größeren Umfang. Wir finden, dass leider im Nachgang, sei es bezüglich des Informationsflusses, der Solidarität oder der Aufarbeitung, einiges schief gelaufen ist. Deshalb hier nun ein paar Impulse und Ideen, um kommenden Repressionschlägen konsequent und gemeinsam entgegentreten zu können. Read the rest of this entry »

Von Redeverboten und unbedingter Solidarität

Sunday, 25 August, 2013

Solidarity with all prisoners - Free them all!übernommen von political-prisoners.net

In einer Stellungnahme des Soli-Komitee Olli R. wird darauf hingewiesen, dass die Veranstaltung zu den Razzien am 22. Mai 2013 ohne den Beitrag von Olli und zu Ollis Situation stattfinden wird. In dieser Stellungnahme wird Bezug auf das Verhalten von Mitgliedern des Netzwerks Freiheit für alle politischen Gefangenen genommen, von einem Redeverbot für das Solikomitee gesprochen und die Ernsthaftigkeit der Soligruppe, sowie des Netzwerks Freiheit für alle politischen Gefangenen in Frage gestellt.
Read the rest of this entry »

Im Bauch der Sphinx – Einige Überlegungen über Insurrektion und Revolution anlässlich von Eindrücken aus Ägypten

Sunday, 21 July, 2013

Egypt-riotübernommen von linksunten.indymedia.org

Dieser Text beabsichtigt nicht, vollständig zu sein, und noch weniger ist er eine breite Auflistung aller aufeinanderfolgenden Ereignisse, die man auf den Bildschirmen zurückfinden könnte oder auch nicht. Er ist ein Versuch, tiefer zu graben und einem Haufen erlangter Eindrücke eine Bedeutung zu geben. Er ist ein Versuch, zeitgenössische Fragen über Insurrektion und Revolution zu stellen, ein Beitrag zur notwendigen Diskussion über diese Themen.
Man sollte sich beim Lesen des Textes bewusst halten, dass er noch vor der Machtergreifung der Armee vom 30. Juni 2013 verfasst wurde, welche die Situation heute noch einmal beträchtlich verändert. Er wurde anlässlich von persönlichen Eindrücken aus Ägypten für die 3. Ausgabe der belgischen anarchistischen Revue „Salto“ geschrieben.
Read the rest of this entry »

“Keine Moslembrüder, kein Militär – Die Revolution geht weiter” / Ein anarchistisches Statement aus Kairo

Monday, 15 July, 2013

Egypt-riotDieser Text wurde am 10. Juli auf der englischsprachigen website des Tahrir International Collective Network veröffentlicht. Übersetzt wurde er von der recherchegruppe aufstand, veröffentlicht auf linksunten.indymedia.

Du bist also durcheinander? Vielleicht deshalb, weil die Komplexität jeder Gesellschaft, insbesondere an ihren Wendepunkten und im Prozess der Veränderung  so konfus erscheint. Wie auch immer, lass uns Antworten auf einige Fragen und Vorhaltungen finden, die derzeit auftreten und uns eine andere Perspektive auf die gegenwärtige Situation einnehmen. Read the rest of this entry »

Weder Vergessen noch Zeremonie: Gegen den Totenkult

Sunday, 7 July, 2013

Mauricio Morales starb am 22. Mai 2009 in Santiago/Chile als eine Bombe in seinem Rucksack frühzeitig zur Explosion kamMauricio Morales starb am 22. Mai 2009 in Santiago/Chile als eine Bombe in seinem Rucksack frühzeitig zur Explosion kam. Von www.non-fides.fr übernehmen wir einen kritischen Text bezüglich des Umgangs mit dem alljährlichen Todestag.

„Mir schiene es, für meinen Teil, zufriedenstellender, da es sich um Menschen handelt, die sich durch Taten ausgezeichnet haben,
wenn man sie auch nur mit Taten ehren würde“

‪Thukydides‬, Geschichte des Peloponnesischen Krieges, 411 v. Chr.

Es ist gefährlich, dem Staat und dieser Welt den Krieg zu erklären, denn sie wissen nur zwei Dinge zu tun: fortschreiten und alles bekämpfen, was ihren Fortschritt zerstören, schwächen oder hindern könnte. Read the rest of this entry »

Tränengas & Twitter – Eine anarchistische Analyse aus dem Gezi Park, Istanbul

Saturday, 6 July, 2013

Proteste in Istanbulübernommen von lesci.blogsport.eu

im Folgenden eine Schnellübersetzung des Textes „Tear Gas & Twitter in Taksim – An anarchist eyewitness analysis from Gezi Park, Istanbul“, zuerst veröffentlicht auf anarkismo.net und zur Zeit der Gezi Park Räumung, am Wochenende um den 16. Juni, geschrieben. Die Übersetzung setzt erst beim analytischen Teil des Artikels ein (die Erlebnisse im ersten Teil wurden an dieser Stelle weggelassen).
Read the rest of this entry »